Jetzt 5 € Gutschein sichern* - Vorteilscode: 5SPAREN

Einlösebedingungen

*Ihr 5 € Gutschein ist nur einmalig gültig ab 39 € Mindesteinkaufswert bei einer Bestellung bis zum 23.06.2024. Keine Barauszahlung. Die Aktion ist nicht übertragbar und kann nicht in Verbindung mit anderen Aktionen oder bei Kooperationspartnern eingelöst werden. Der Vorteilscode muss bei der Bestellung angegeben werden. Bei Unterschreitung des Mindesteinkaufswertes durch Widerruf behalten wir uns das Recht vor, den Gutschein zu stornieren. Der Wert von nicht zurückgesendeten Waren ist in diesem Fall in voller Höhe zu bezahlen. Der Gutschein kann nicht auf bereits getätigte Bestellungen gewährt werden. Geschenk-Gutscheine, Bücher sowie Zeitschriften sind von der Aktion ausgenommen.

logo

Putzutensilien

230 Artikel
Sortieren nach

Sie haben 40 von 230 Artikeln gesehen

Putzutensilien - häufige Fragen

Was braucht man wirklich zum Putzen?

Mit den richtigen Putzutensilien und einer Auswahl an Reinigungsmitteln vom Allzweck- über den Bad- und Fenster- bis hin zum Ofenreiniger verliert der unliebsame Hausputz seinen Schrecken. In unseren FAQ erfahren Sie, welche Putzhelfer Sie unbedingt in Ihrem Schrank haben sollten und wozu sie diese einsetzen können.

Den meisten Schmutz bekommt der Fußboden ab, entsprechend oft muss er gereinigt werden. Für glatte Fußbodenbeläge wie Fliesen, Parkett, Vinyl- oder Laminatboden ist deshalb ein Wischer unverzichtbar. Bei Hausfrauen und Hausmännern gleichermaßen beliebt sind wendige Wischer mit wechselbaren Microfaser-Wischbezügen. Sie sind schnell einsatzbereit, reinigen gründlich und gelangen selbst in schwer zugängliche Ecken. Besonders praktisch und zudem günstig in der Anschaffung sind Wischer-Sets mit Eimer, in denen sich der Wischbezug säubern lässt, ohne dass Sie sich selbst die Hände schmutzig machen müssen.

Eine weitere Herausforderung beim Hausputz ist Staub, der sich wie ein Schleier über Böden, Möbel und andere Gegenstände legt. Ein unverzichtbarer Helfer im Kampf gegen den Hausstaub ist der Staubsauger. Und das nicht nur für den Fußboden: Akkusauger sind sehr leicht und lassen sich mit ihren Aufsätzen auch zum Entfernen von Staub auf Schränken oder unter der Decke nutzen. Eine Alternative dazu ist der klassische Staubwedel. Er ist leicht und zieht durch seine elektrostatische Aufladung den Staub wie ein Magnet an. So lassen sich Oberflächen schnell von dem lästigen Hausstaub befreien.

Zu den häufig unterschätzten Putzutensilien gehören Reinigungsbürsten. Dabei gelangen die in vielen Formen und Größen erhältlichen Haushaltshelfer in jede noch so schwer zugängliche Ritze und entfernen mit ihren Borsten selbst festsitzenden Schmutz. Fugen im Bad oder in der Küche lassen sich zum Beispiel schnell und gründlich mit einer Fugenbürste oder einer Universalbürste entfernen. Sehr dünne und längliche Reinigungsbürsten eignen sich hervorragend zum Säubern von Flaschen, Schläuchen und Leitungen in Kaffeevollautomaten und anderen Küchengeräten oder Haushaltswaren. Zum Reinigen von Steckdosen sind eigens hierfür entwickelte Reinigungsbürsten ein Geheimtipp. Sie verfügen über einen Holzgriff und rundlich geformte Borsten, mit denen Sie problemlos in Steckdosen gelangen, um vollkommen risikofrei Staub und Schmutz zu entfernen.

Bei kleineren Missgeschicken wie verschüttetem Kaffeepulver oder einem zersprungenen Glas ist die Kehrschaufel ein praktischer Helfer. Sie ermöglicht es, zusammen mit dem meist dazugehörigen Handbesen Schmutz oder Scherben aufzunehmen und über dem Mülleimer zu entsorgen. Auch im Garten leistet die Kehrschaufel treue Dienste und hilft zum Beispiel dabei, zusammengefegte Blätter zu beseitigen. Übrigens: Eine rückenschonende Alternative zu klassischen Kehrschaufeln sind hüfthohe Kehr-Sets, die sich bequem im Stehen bedienen lassen. Anstrengendes Bücken gehört so der Vergangenheit an.

Wahre Alleskönner unter den Putzutensilien und nicht aus dem Haushalt wegzudenken sind Putztücher. Sie helfen beim streifenfreien Putzen von Fenstern, beim Staubputzen oder beim Abwasch in der Küche. Vielseitig verwendbar sind Microfasertücher, da sie Schmutz wie ein Magnet anziehen und besonders schonend zu empfindlichen Oberflächen sind. Daneben gibt es eine Reihe spezieller Putztücher für zum Beispiel Edelstahl oder Geschirr.

Wenn Sie beim Hausputz Reinigungsmittel verwenden, sollten Sie immer Putzhandschuhe tragen. Sie dienen dazu, Ihre Haut vor den Inhaltsstoffen der Putzmittel zu schützen. Denn so mancher Reiniger kann Allergien auslösen oder bei intensivem Kontakt zu Hautschäden führen. Darüber hinaus ermöglichen Handschuhe auch unangenehme Putzarbeiten wie das Reinigen von Toiletten oder Abflüssen durchzuführen, ohne dass die Haut direkt in Kontakt mit dem Schmutz kommt.