Jetzt versandkostenfrei bestellen* - Vorteilscode: 5VERSAND

Einlösebedingungen

*Sie erhalten die Gutschrift der Versandkosten ab einem Mindesteinkaufswert von 39 € einmalig bei einer Bestellung bis zum 06.06.2024. Frachtkosten sind hiervon ausgenommen. Keine Barauszahlung. Die Aktion ist nicht übertragbar und kann nicht in Verbindung mit anderen Aktionen oder bei Kooperationspartnern eingelöst werden. Der Vorteilscode muss bei der Bestellung angegeben werden. Die Gutschrift kann nicht auf bereits getätigte Bestellungen gewährt werden.

logo

Reinigungsmittel

33 Artikel
Sortieren nach

Reinigungsmittel - häufige Fragen

Welche Reinigungsmittel braucht man im Haushalt?

So unterschiedlich die Oberflächen und Verschmutzungen, die im Haushalt auftreten können, so groß ist das Angebot an verschiedenen Reinigungsmitteln. Wir stellen Ihnen die gängigsten Mittel vor, die in keinem Haushalt fehlen sollten.

Unverzichtbar ist ein gutes Universal-Reinigungsmittel. Mit seinen milden Inhaltsstoffen dient dazu, leichte und oberflächliche Verschmutzungen zu entfernen und lässt sich vom Büro über das Bad bis hin zum Wohnzimmer praktisch überall einsetzen. Sogar Fenster lassen sich mit dem Alleskönner streifenfrei putzen. Bei sehr starken oder komplizierten Verschmutzungen gerät der Universalreiniger jedoch an seine Grenzen. Hier ist dann ein Spezialreiniger gefragt.

Auf Fenstern und Spiegel sind Schmutz und Schlieren besonders ärgerlich, da sie sprichwörtlich bei jedem Blick ins Auge fallen. Hier sorgen gute Glasreiniger für einen klaren Durchblick und streifenfreien Glanz. Das liegt an den organischen Lösungsmitteln wie Ethanol, das im Glasreiniger enthalten ist. Darin lösen sich viele Stoffe ganz leicht auf, sodass sich der Schmutz auf der Scheibe im Handumdrehen abwaschen lässt. Einfach das Mittel aufsprühen und abwischen. Da es durch den enthaltenen Alkohol schnell verdunstet, bleiben selten Streifen auf dem Glas zurück.

Trotz größter Sorgfalt und Sauberkeit beim Kochen bleiben Fettspritzer in der Küche nicht aus. Um sie zu entfernen, kommen Fettlöser zum Einsatz. Die Spezialreiniger sind wahlweise als Spray, Schaum, Pulver oder Tabletten erhältlich. Unabhängig von ihrer Form sind Fettentferner sehr starke Reinigungsmittel, die viele chemische Inhaltsstoffe enthalten. Sie reinigen nicht nur fettige Verschmutzungen in der Küche, sondern können auch im Garten oder der Garage zum Einsatz kommen, wenn zum Beispiel Gartengeräte oder Autoteile stark verfettet sind.

Nach dem Zubereiten eines saftigen Bratens oder eines leckeren Schmorgerichts ist der Backofen oft übersät mit eingebrannten Fettspritzern, bei denen herkömmliche Reinigungsmittel an ihre Grenzen kommen. Die Lösung ist ein kraftvoller Ofenreiniger: Auf die verschmutzten Stellen aufgesprüht löst das Mittel nach einer gewissen Einwirkzeit die Verkrustungen an, wodurch sie sich einfach mit einem nassen Lappen abwischen lassen. So sieht der Ofen im Handumdrehen fast wie neu aus. Zudem ist ein ergiebiger Ofenreiniger auf Dauer günstiger als eine regelmäßige Pyrolyse-Reinigung.

Ob versehentlich verschüttetes Weinglas, matschige Schuhe oder Pipi-Unfall des Vierbeiners - so mancher Fleck im Teppich lässt sich nicht so einfach mit klarem Wasser auswaschen. Für diese Fälle gibt es spezielle Teppichreiniger: Sie werden einfach auf den Teppich aufgesprüht und leicht eingebürstet. So dringen sie tief in die Teppichfasern ein und können festsitzenden Schmutz anlösen. Nach dem Trocknen lässt sich der Teppichreiniger samt den Flecken einfach absaugen.

Badreiniger müssen unterschiedliche Arten von Schmutz entfernen, darunter auch Kalk. Deshalb enthalten viele Reinigungsmittel für das Badezimmer einen Entkalker. So sparen Sie sich ein weiteres Mittel bei Ihren Putzutensilien. Tipp: Das gilt natürlich nur für den Entkalker fürs Badezimmer. Zum Entkalken von Küchengeräten wie dem Wasserkocher oder der Kaffeemaschine sollten Sie auf spezielle Reinigungsmittel zurückgreifen, die für diesen Zweck geeignet sind.

Zur Reinigung der Fugen im Badezimmer und anderen Feuchträumen bietet sich ein spezieller Fugenreiniger an. Er entfernt unschöne Schimmelsporen und andere Verunreinigungen, die mit der Zeit auftreten. Für die Fugenreinigung in der Küche sollte das Mittel einen Fettlöser enthalten, da sich hier oft Fett absetzt.