Jetzt versandkostenfrei bestellen* - Vorteilscode: 24APRIL

Einlösebedingungen

*Sie erhalten die Gutschrift der Versandkosten ab einem Mindesteinkaufswert von 39 € einmalig bei einer Bestellung bis zum 18.04.2024. Frachtkosten sind hiervon ausgenommen. Keine Barauszahlung. Die Aktion ist nicht übertragbar und kann nicht in Verbindung mit anderen Aktionen oder bei Kooperationspartnern eingelöst werden. Die Vorteilsnummer muss bei der Bestellung angegeben werden. Die Gutschrift kann nicht auf bereits getätigte Bestellungen gewährt werden.

logo

Frühjahrsputz - So gelingt's schnell und gut

Konstanze Moos | Lesedauer: 6 Minuten | 06.09.2022

Der alljährliche Frühjahrsputz, eine Zeremonie des Aufbruchs, ein Neuanfang! Oder ist er für Sie nur eine lästige Pflichterfüllung? Sie lassen ihn oft sogar ausfallen und überhaupt gehört Putzen nicht zu Ihren Lieblingsbeschäftigungen? Egal, zu welcher Fraktion Sie sich zählen, wir lassen Sie nicht allein mit Ihrem Frühjahrsputz!

Streichen Sie gleich zu Beginn die Wörter "müssen" und "lästige Pflicht". Ersetzen Sie sie mit "wollen" und "freudiges Ereignis". Der Start in die helle Jahreszeit, die Natur bringt frische Grün hervor! Ihr Zuhause blitzt vor Sauberkeit, die ersten Sonnenstrahlen fallen nicht auf trübe Fenster und staubige Zimmerecken! Der Frühling ist die beste Zeit für Reinigung. Das gilt für die berühmten Frühjahrs- und Fastenkuren genauso, wie für das große Reinemachen im Frühling.

Frühjahrsputz checklisten

Ein letzter Ansporn, falls die bisher erwähnten Anregungen Sie noch nicht mitgenommen haben: Denken Sie an das zutiefst befriedigende Gefühl, wenn der Großputz erledigt, die Checkliste abgehakt ist. Sie kennen dieses fantastische Gefühl vielleicht vom Sport? Am schwersten ist es doch immer, sich aufzuraffen. Hat man erst einmal angefangen, überwiegt die reine Freude. Das ist beim Sport so, wie beim Saubermachen. Außerdem ist Putzen eine Tätigkeit, die sofort Ergebnisse zeigt und Sie unmittelbar danach in den Zustand tiefer Zufriedenheit versetzt.

Um beim Saubermachen tatsächlich Spaß zu haben, braucht es auch ein wenig "Fachwissen". Hier wieder ein Vergleich mit dem Sport. Wenn Sie die richtige Lauftechnik beherrschen, werden Sie Ihre Laufrunden viel mehr genießen und letztendlich ein besseres Trainingsergebnis erzielen. Das gilt ebenso für den Frühjahrsputz. Ein wenig "gewusst wie", einen Putzplan sowie vernünftiges Zubehör erleichtern die ganze Angelegenheit ungemein. Mit den passenden Putzutensilien und Reinigungsmitteln kommt Schwung in die Angelegenheit. Dabei unterstützen wir Sie gerne, wenn wir schon nicht für Sie putzen.

Organisation Frühjahrsputz - Vom Plan bis zum richtigen Zeitpunkt

Das Frühjahr lässt sich großzügig auslegen. Für manche beginnt es schon im Februar, andere fühlen sich erst ab Mai im Frühling angekommen. Grundsätzlich können Sie natürlich putzen, wann immer Sie wollen. Hier nur einige Punkte, die Sie eventuell bei Ihrem Zeitplan berücksichtigen wollen.

Die meisten Menschen erleben die kribbelnde Aufbruchsstimmung jedes Jahr im beginnenden Frühling. Sobald Sie diese aufkeimende Aktivität in sich spüren, nutzen Sie diese auch für Ihre Putzaktion!

Der beste Zeitpunkt sind Tage, die laut Wettervorhersage frei von Regen, Frost und Sturm sein werden. Das ist nicht nur zum Fensterputzen ideal. Sie können jeden Raum beim Saubermachen gründlich durchlüften und auch die Außenbereiche mit einbeziehen (z. B. Möbel, die beim Bodenwischen im Weg stehen, nach draußen stellen).

Grundsätzlich ist es vorteilhaft, die Aktion nicht allzu lange hinauszuzögern. Die ersten warmen Frühlingstage oder die Tage vor Ostern, möchte man schließlich nicht mit Putzen verbringen. Planen Sie, je nach Haus- oder Wohnungsgröße einen bis drei Tage fest dafür ein.

Wenn Sie einen Plan haben, fällt die Arbeit leichter und Sie können sich Ihre Zeit besser einteilen. Gehen Sie vorab durch alle Räume und notieren sich, was Sie dort erledigen wollen. Das wird dann eine Art Bestandsaufnahme über die Tätigkeiten, die bei Ihnen anfallen.

Übrigens, wussten Sie, dass das großangelegte, gründliche Reinemachen im Frühling eine uralte Tradition hat? Dieser reinliche Brauch stammt noch aus der Zeit, in der mit Kohle und Holz geheizt wurde. Nach der Winterzeit war es damals mehr als notwendig, das ganze Haus von Rus und Staub zu befreien.

Was gehört zu einem Frühjahrsputz?

Die Antwort darauf wird natürlich individuell unterschiedlich ausfallen. Neben einer gründlichen Reinigung, werden vor allem die Fragen zu klären sein: Worum habe ich mich das ganze Jahr so gut wie gar nicht gekümmert? Welche Tätigkeiten, außer Putzarbeiten, gehören noch dazu?

Überlegen Sie sich vorab, ob sich der Frühjahrsputz dieses Jahr nur auf die Wohnräume bezieht oder ob die Außenstellen wie Keller, Dachboden, Garten, Terrasse, Balkon etc., ebenfalls mit einbezogen werden sollen.

Frühjahrsputz Checkliste

Aufräumen und Ausmisten

  • Wintersachen gegen Sommersachen tauschen (Kleidung & Heimtextilien)

  • Schränke & Regale ausräumen, ausmisten, feucht auswischen

Textilien & Möbel

  • Vorhänge & Gardinen reinigen

  • Matratzen, Bettzeug reinigen und lüften

  • Sofa, Sesselpolster und Kissen reinigen

  • Holzmöbel mit speziellen Pflegemitteln behandeln und polieren

  • Schränke (einschließlich Hängeschränke) von allen Seiten (insbesondere die Oberseite) gründlich abwischen

  • Tische und Stühle reinigen (mit Beinen, auch von unten und innen)

  • Balkon- und Gartenmöbel reinigen und pflegen

Küche & Bad

  • Küchenherd gründlich reinigen

  • Kühlschrank & Gefriertruhe abtauen und gründlich reinigen

  • Backofen mit Backofenreiniger reinigen

  • Spüle gründlich reinigen

  • Mikrowelle gründlich reinigen

  • Dunstabzugshaube gründlich reinigen

  • Küchengeräte entkalken

  • Abflüsse reinigen, Wasserhahn Siebe und Duschköpfe entkalken

  • Fliesen und Spiegel gründlich reinigen

  • Badewanne, Wasch- und Toilettenbecken von allen Seiten reinigen

Allgemein

  • Decken, Wände von Spinnweben befreien

  • Lampen putzen

  • Heizkörper gründlich reinigen (ggf. Kaminstelle)

  • Rollläden, Jalousien reinigen

  • Fenster, Rahmen und Fensterbänke putzen

  • Türen, Türrahmen und -klinken säubern, eventuell mit Spezialmittel behandeln

  • Steckdosen säubern

  • Elektrogeräte säubern

  • Deko Gegenstände (von der Zimmerpflanze über Bildern bis zu Dekofiguren) entstauben, ggf. austauschen oder ausrangieren

  • sämtliche Böden & Teppiche gründlich reinigen (besonders schwer zugängliche Ecken, ggf. Wände frei räumen, Schränke rücken etc.)

Frühjahrsputz - Checkliste zum Ausdrucken

Frühjahrsputz - So gelingt's schnell und gutJetzt herunterladenFrühjahrsputz checklisten

Die richtige Reihenfolge erleichtert den Frühjahrsputz

Starten Sie mit dem Aufräumen und Ausmisten. Verstauen und tauschen Sie Sachen und Bekleidung, die Sie nur im Winter benötigen gegen die Sommerausrüstung. Entsorgen Sie Dinge, die defekt sind oder die Sie schon lange nicht mehr verwendet haben. Sorgen Sie gegebenenfalls für eine Reparatur. Dieser Teil bringt Struktur und Klarheit in Raum und Kopf.

Dann gehen Sie durch Ihre Räume und erstellen einen Putzplan. Schauen Sie auf Ihre Checkliste und kaufen Sie die fehlenden Putzutensilien, wie einen neuen Staubwedel, Reinigungsbürsten oder frische Putztücher. Schauen Sie nach, ob noch genügen Fensterreiniger vorhanden ist. Vielleicht checken Sie auch besser vorab Ihren Staubsauger. Muss der Staubbeutel eventuell gewechselt werden? Haben Sie neue Beutel auf Vorrat?

Sie können bei Ihren Reinigungsarbeiten strikt nach Zimmer vorgehen. Das ist besonders dann günstig, wenn man aus Zeitgründen oder wegen der Wohnungsgröße, nicht alles an einem Tag schafft. Dennoch ist es vorteilhaft für manche Arbeiten, wie zum Beispiel Fensterputzen, Entkalken und das Reinigen der Heizkörper, sie in einem Arbeitsgang für die ganze Wohnung zu erledigen.

Noch eine wichtige Regel für die richtige Reihenfolge beim Großputz (auch wenn Sie Ihnen bestimmt bekannt sein wird): Geputzt wird von oben nach unten, von hinten nach vorn.

Frühjahrsputz checklisten

Putzutensilien - Checkliste: Alles vorhanden und griffbereit?

In der Küche heißt es "Mise en Place", wenn alle Zutaten und Gegenstände zum Kochen bereit liegen. Das lässt sich wunderbar auf den Großputz übertragen. Erstellen Sie vorab eine kleine Checkliste darüber, welche Putzmittel und Putzutensilien Sie benötigen. Was Sie nicht vorrätig haben, kommt auf die Einkaufsliste.

Stellen und legen Sie vor Arbeitsbeginn alles griffbereit hin, damit es nicht zu unerwünschten Unterbrechungen kommt, wenn Sie gerade so schön dabei sind.

Putzutensilien Checkliste

Reinigungs-Mittel:

  • Allzweckreiniger

  • Spülmittel

  • Scheuermittel

  • Fensterreiniger

  • Polsterreiniger

  • Holzpflegemittel

  • Entkalker

  • Essigreiniger

  • Backofenreiniger

  • WC-Reiniger

  • Hausmittel: Soda, Zitrone, Natron

Putzhilfsmittel:

  • Putztücher

  • Schwämme

  • Reinigungsbürsten

  • Staubwedel

  • Staubsaugeraufsätze

  • Besen

  • Schrubber

Allgemeine Putzhilfen:

  • Leiter oder Trittleiter

  • Eimer

  • Gummihandschuhe

  • Müllsack

  • Kleidersack

  • Kartons

Reinigungs-Geräte:

  • Fenstersauger

  • Staubsauger

  • Handstaubsauger

  • Dampfreiniger

Frühjahrsputz Checkliste Putzutensilien zum Ausdrucken

Frühjahrsputz - So gelingt's schnell und gutJetzt herunterladen

Ein paar praktische Tipps

Längst kein Geheimtipp mehr, aber zu erfolgreich, um es hier unerwähnt zu lassen. Nach der Fensterreinigung bekommen Sie Ihre Fenster mit einem Fenstersauger schnell und streifenfrei trocken. Beim nächsten Sonnenstrahl auf Ihre Fenster werden Sie sehen, dass diese Methode einfach, schnell und effektiv ist.

Bei normalen Verschmutzungen kommen Sie in der Regel klassische Hausmitteln auch benutzen:

  • Essig (Zitrone) für Sauberkeit, Glanz und gegen Verkalkungen

  • Natron, Backpulver als Scheuermittel (nicht für Holz, Glas und Silber!)

  • Schmierseife für Böden, Fenster, Oberflächen

  • Zeitungspapier zum Trocknen von Fenstern und Spiegeln

Lassen Sie es sich gutgehen beim Putzen! Vielleicht haben Sie sogar tatkräftige Unterstützung und damit ein wenig Unterhaltung und Spaß bei der Arbeit. Auch mit der passenden Lieblingsmusik geht vieles leichter von der Hand. Einige gehen extra in die Bewegungsabläufe beim Putzen hinein und betrachten es als sportliches Training. Legen Sie zwischendurch Pausen ein, in denen Sie sich ausruhen, strecken und etwas trinken.

Und, seien Sie achtsam bei Ihrem Frühjahrsputz! Es ist immer noch so, dass die meisten Unfälle im Haushalt passieren.

Warum Sie den Frühjahrsputz auf keinen Fall ausfallen lassen sollten?

Vielleicht werden Sie sagen, dass Sie regelmäßig übers Jahr hinweg alles sauber halten und daher gut auf diese aufwendige Aktion verzichten können. Umso besser für Sie. Die Bestandsaufnahme wird in diesem Fall weniger Positionen beinhalten. Wenn Sie jedoch kritisch durch Ihre Räume gehen, buhlen garantiert einige Ecken und Dinge um mehr Aufmerksamkeit. Selbst als ganzjähriger Putzteufel werden Sie Ihr spezielles Vergnügen an einem gründlichen Frühjahrsputz haben. Letztendlich sollten Sie auch nicht den positiven Einfluss unterschätzen, den solch ein Frühjahrsputz auf Ihr mentales Wohl ausübt. In diesem Sinne, genießen Sie Ihren Frühling!