Leider ist Ihr Browser veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

24h-Hotline (0810) 95 96 97*

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Kontakt Katalog bestellen Direkt bestellen
Menü

Sie haben noch keinen Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €

Den Garten winterfest machen!

(16 Artikel)

So lässt sich der Garten einfach winterfest machen

Bereits ab Ende September beginnt die Zeit den Garten winterfest zu machen. Einige wichtige Gartenarbeiten haben wir hier für Sie aufgeführt. Gehwege, Hofeinfahrten, Dachrinnen und Wiesen müssen von Laub befreit werden. Tipp: warten Sie bis zum ersten Frost, dann verlieren die Bäume die meisten Blätter und sie müssen nicht so oft sammeln. Im Oktober ist für Sie die höchste Zeit, um mit dem Beschneiden von Sträuchern, Obst- und anderen Bäumen sowie Hecken zu beginnen. Dadurch bekommen Pflanzen mehr Kraft für den Austrieb im Frühjahr und junge Triebe erhalten besseren Wachstum. Was Kübelpflanzen angeht, so sollten Sie diese idealer weise nach drinnen holen. Weil dies aber nicht immer möglich ist, müssen Sie diese warm und dick einpacken. Einige hilfreiche Produkte dafür finden Sie weiter unten, damit sie sich auch im Frühjahr wieder an einem blühenden prachtvollen Garten erfreuen können.

Wenn der Garten winterfest ist, kann man sich entspannt zurücklehnen und der kalten Jahreszeit in aller Ruhe entgegensehen. Doch bis dahin ist es oft ein langer weg. Je nachdem, mit was der Garten ausgestattet ist, kann es teilweise viel Arbeit in Anspruch nehmen, ihn winterfest zu machen. Doch mit den richtigen Helfern geht alles schneller.

Garten winterfest machen: praktische Unterstützung

Wenn der September sich dem Ende zuneigt, dann wird es Zeit, sich darüber Gedanken zu machen, was alles ansteht, damit der Garten winterfest wird. Besonders hilfreich ist es, sich einen Plan zu machen, denn dieser unterstützt bei einem Vorgehen, bei dem nichts vergessen wird. Begonnen wird beim winterfest machen erst einmal mit dem Aufräumen im Garten. Jetzt ist die richtige Zeit, um noch einmal alle Beete von Laub zu befreien und zu fegen. Anschließend können die Sträucher und die Bäume beschnitten werden, bevor die empfindlichen Pflanzen schließlich einen optimalen Schutz erhalten. Hier können Sie beispielsweise mit einem Schutzvlies arbeiten. Das Vlies ist dünn und praktisch gehalten und lässt sich sehr gut über Rosen oder anderen Sträucher ziehen, die winterfest gemacht werden müssen.

Topfpflanzen als wichtiger Faktor beim winterfest machen

Wer in seinem Garten einige Kübelpflanzen stehen hat, der weiß sicher auch, dass diese oft empfindlich sind, was kalte Temperaturen angeht. Je nachdem, welche Pflanzen sich in den Kübeln befinden, sollten diese geschützt gestellt oder sogar ins Haus gebracht werden, wenn sie nicht winterfest sind. Ein mit Erde und Pflanzen gefüllter Kübel ist jedoch alles andere als leicht. Daher braucht es eine praktische Hilfe, damit sich die Kübel von einem Ort zum anderen bringen lassen. An dieser Stelle kann ein Kübeltragegurt beispielsweise eine sehr gute Lösung sein. Eine weitere Variante ist ein Caddy, mit dem sich Topfpflanzen transportieren lassen. Mit wenig Aufwand ist es möglich, auch schwere Töpfe an einen anderen Ort zu bringen und Pflanzen, die nicht winterfest sind, vor dem Frost zu schützen.

Beim Garten winterfest machen an Abdeckungen denken

In erster Linie hat man die Pflanzen im Blick, wenn es darum geht, dass ein Garten winterfest gemacht werden soll. Tatsächlich ist es aber ebenso wichtig, die Bereiche im Auge zu behalten, die abgedeckt werden müssen. Das beginnt schon bei der Regentonne. Damit sich in dem Regenwasser kein Schmutz sammelt, ist es empfehlenswert, darüber ein Netz zu spannen. So lässt sich der Regen dennoch weiter auffangen und Blätter oder auch Insekten finden keinen Weg in die Tonne. Mit Hilfe von Planen lassen sich Möbelstücke oder auch Gartentechnik sehr gut vor der Kälte schützen. So ist daran zu denken, dass der Rasenmäher nun einige Monate nicht zum Einsatz kommt. Daher kann er unter einer Plane verborgen werden. Damit die Plane nicht verrutscht, kann sie durch Planen-Klipps wieder befestigt werden. Generell sind Planen im Garten ein sehr verlässlicher Helfer, der sich meist als praktisch erweist und das nicht nur, wenn der Garten winterfest gemacht werden soll. Auch im Rahmen von Umpflanzungen, wenn Unterlage benötigt werden, können die Planen einen sehr guten Schutz bieten.

Diese Website setzt Cookies auf Ihrem Endgerät. Erfahren Sie mehr über Cookies und die von unserer Website erhobenen Daten in unserer Datenschutzrichtlinie. Hier erhalten Sie auch Informationen darüber, wie Sie die Cookie-Einstellungen ändern können. Wenn Sie fortfahren oder auf "Akzeptieren" klicken, willigen Sie in unsere Nutzung von Cookies im Einklang mit unserer Datenschutzrichtlinie ein.