Nützlich für den Sommer: Wassermelonen schneiden

Larissa Köberlein | Lesedauer: 5 Minuten | 06.09.2022

Gerade wenn Sie im Sommer viel in der Sonne sind und die warmen Temperaturen steigen, lässt der Appetit auf schwere Speisen häufig nach. Im Gegenzug erfreuen wir uns umso mehr an saftigen und fruchtigen Zwischenmahlzeiten. Die Wassermelone zählt im Sommer zu den beliebtesten Snacks. Doch besonders das Zerkleinern dieser exotischen Frucht kann eine Herausforderung sein. Wir erklären Ihnen, auf welche Arten Sie Wassermelonen schneiden können, damit Sie diese auch in vollen Zügen genießen.

Wassermelonen schneiden

Vom Runden ins Eckige: Die Wassermelone richtig schneiden

Damit Sie in jeder Situation wissen, wie Sie eine Melone fachmännisch zerkleinern, erklären wir Ihnen den Vorgang von der Kugel bis zum Viertel und welche Utensilien Sie benötigen.

  • Verwenden Sie ein langes und scharfes Messer. Sie erleichtern sich die Arbeit, wenn das Messer länger ist als die Melone. Nehmen Sie ein Messer zur Hand, welches über eine (leicht) geriffelte Schneidefläche verfügt. Da die Melonenschale recht glatt ist, greift eine geriffelte Schneidefläche besser in der Schale als ein glattes Messer.

  • Zerkleinern die die Melone auf einem großen Schneidebrett. Sie erleichtern sich die Arbeit, wenn sie ein rutschfestes Schneidebrett verwenden.

Die Kugel halbieren:

1. Platzieren Sie die Melone auf dem Holzbrett und richten Sie die Kugel auf einem der beiden Enden aus. Entscheiden Sie sich für das Ende, auf dem die Kugel schon von alleine sicher stehen bleibt.

2. Nehmen Sie das Messer, stechen Sie mit der Spitze in das obere Zentrum und versenken Sie das Messer bis ungefähr ¾ der Schnittfläche in der Frucht stecken.

3. Ziehen bzw. drücken Sie die Klinge nun von oben nach unten an der Schale entlang.

4. Lassen Sie das Messer in der Frucht stecken, um die Melone rundherum zu halbieren.

5. Nun ziehen Sie das Messer wieder nach oben und wiederholen die Schritte 2-5, um die Melone richtig aufzuschneiden und vollständig zu teilen.

Die Melonenhälften bilden nun die Ausgangsform dafür, wie Sie im weiteren Verlauf die Wassermelone schön schneiden können. Im Folgenden erklären wir Ihnen daher drei Methoden, um eine Wassermelone praktisch, aber auch dekorativ zu schneiden.

Einfach und ohne Sauerei: Wassermelonen in Stifte schneiden

Wegen ihrer leckeren Süße und dem saftigen Fruchtfleisch ist die Wassermelone ein beliebtes Obst für jede Generation. Doch alle, die Wassermelone lieben, kennen das Phänomen, wenn der klebrige Saft beim Abbeißen am Arm hinab läuft. Wassermelonen-Stifte sind einfach aufzuschneiden und lassen sich zudem auch unkompliziert essen.

  • Zuerst geht es darum, wie in den Schritten 1-5 die Wassermelone zu halbieren.

  • Legen Sie anschließend die offene Melonenhälfte mit dem roten Fruchtfleisch flach auf das Holzbrett.

  • Schneiden Sie senkrecht von oben nach unten mit dem Messer Scheiben in die Halbkugel, die ungefähr so dick wie Ihr Daumen sind.

  • Drehen Sie nun das Brett um 90° und schneiden Sie abermals gerade von oben nach unten. In der Schale der Melone erkennen Sie nun Quadrate.

  • Aus dieser Schneidetechnik entstehen lange, quadratische Stifte.

Die viereckigen Stücke der Melone lassen sich nun praktisch greifen und Sie können die Melonen-Stifte aus der Halbkugel herausziehen. Die Stifte lassen sich leicht und ohne große Sauerei essen.

Die schnellere Methode: Melonen-Dreiecke schneiden

Abgesehen von den Stiften besteht weiterhin die Möglichkeit, die Wassermelone in dreieckige Scheiben zu schneiden. Besonders wenn es schnell gehen soll, eignet sich diese Variante, da Sie die Dreiecke mit wenigen Schnitten kreieren. Diese Option bietet sich auch dann an, wenn Sie eine Viertel Wassermelone kaufen.

  • Kaufen Sie eine ganze Melone, führen Sie abermals die Schritte 1-5 durch, um die Kugel zu halbieren.

  • Legen Sie eine Melonenhälfte mit der flachen Seite auf das Brett und halbieren Sie die Halbkugel abermals, indem Sie das Messer oben im Zentrum ansetzen und die Klinge mittig nach unten durch die Schale ziehen. Auf diese Weise entstehen Wassermelonen-Viertel.

  • Stellen Sie nun ein Wassermelonen-Viertel vor sich auf und schneiden Sie senkrecht daumendicke Scheiben von oben nach unten in das Fruchtfleisch.

Option A): Entweder schneiden Sie bis zur Schale, ohne diese zu durchtrennen. Halten Sie anschließend mit einer Hand die Melone fest und fahren Sie mit dem Messer zwischen Fruchtfleisch und Schale entlang, um die Dreiecke zu lösen.

Option B): Sie können auch vollständig von oben nach unten durch die Schale schneiden. Auf diese Weise können Sie die dreieckigen Scheiben an der Schale festhalten, und das Fruchtfleisch herausessen.

Wenn Sie ein hilfreiches Gerät suchen, um Ihre Wassermelone ohne viel Aufwand in einheitliche Stücke zu schneiden, finden Sie in unseren Schneide- & Schälutensilien praktische Melonenschneider.

Für den Verzehr mit der Gabel: Wassermelone in Würfel schneiden

Besonders wegen der saftigen Beschaffenheit bevorzugen es viele, die Melone mit der Gabel zu essen. Darüber hinaus nutzen zahlreiche Köche die Wassermelone als sommerliche Zutat für einen Salat. In diesem Fall sollten Sie die Wassermelone so schneiden, dass Würfel am Ende herauskommen. Melonen-Würfel erhalten Sie auf unterschiedliche Arten:

  • Führen Sie die beschriebenen Schritte durch, um Wassermelonen-Stifte zu schneiden. Nehmen Sie diese mit einer Hand aus der Halbkugel heraus und scheiden Sie die langen Stifte anschließend in kleine Würfel.

  • Weiterhin können Sie Würfel auch aus den Wassermelonen-Scheiben herausschneiden. Legen Sie hierzu die Scheibe flach auf das Brett und fahren Sie mit dem Messer an der Schale entlang, um diese zu entfernen. Schneiden Sie anschließend die Scheibe erst längs und danach quer ein, um Würfel zu erhalten.

Wassermelone schneiden: Tricks für den Haushalt

Wie mit vielen Dingen im Haushalt können Sie sich auch mit einfachen Kniffen behelfen, wenn Sie eine Melone aufschneiden wollen, damit diese dekorativ aussieht.

  • Sie möchten Ihre Wassermelone in kleine, gleichmäßige Würfel schneiden? Funktionieren Sie hierfür einfach Ihren Gemüseschneider zu einem Obstschneider um. Mit den praktischen Geräten erhalten Sie schöne und einheitliche Würfel.

  • Besonders ansehnlich sind kleine Wassermelonen-Kügelchen. Verwenden Sie hierfür einen praktischen Ausstecher für Melonenbällchen. Wenn Sie einen solchen nicht besitzen, können Sie sich auch mit einen kleinen Tee- oder Espressolöffel behelfen.

Fazit

Im anstehenden Sommer brauchen Sie sich nicht mehr scheuen, eine Wassermelone zu schneiden. Es bedarf hierfür nur einer genauen Erklärung, um diese exotische Frucht zu zerkleinern. Voraussetzung ist, dass Sie ein langes und scharfes Koch- und Küchenmesser und ein große, stabile Schneidebretter zur Hand haben. Je nachdem, in welcher Form Sie die Wassermelone erwerben müssen Sie sich lediglich entscheiden, in welches Format Sie diese schneiden wollen. Kaufen Sie eine ganze Kugel, müssen Sie diese zuerst halbieren, um an das Fruchtfleisch zu kommen. Es besteht die Möglichkeit, aus den beiden Halbkugeln entweder Stifte zu schneiden oder Sie nutzen einen Melonenschneider, um gleichmäßige Schiffchen zu erhalten. Aus den zwei Wassermelonenhälften können Sie darüber hinaus Viertel schneiden. Aus dieser Form lassen sich weiterhin dreieckige Scheiben mit oder ohne Schale schneiden, die sich ebenfalls praktisch handhaben und essen lassen. Zum Verzehr mit der Gabel bzw. als Zutat für einen Salat eignen sich Wassermelonen Würfel. Schneiden Sie hierfür entweder Stifte oder Scheiben und zerkleinern Sie diese zu Würfel weiter. Funktionieren Sie Ihren Gemüseschneider zu einem Obstschneider um, wenn Sie gleichmäßige Würfel bevorzugen.