Jetzt 5 € Gutschein sichern* - Vorteilscode: ZUGREIFEN5

Einlösebedingungen

*Ihr 5 € Gutschein ist nur einmalig gültig ab 39 € Mindesteinkaufswert bei einer Bestellung bis zum 28.04.2024. Keine Barauszahlung. Die Aktion ist nicht übertragbar und kann nicht in Verbindung mit anderen Aktionen oder bei Kooperationspartnern eingelöst werden. Die Vorteilsnummer muss bei der Bestellung angegeben werden. Bei Unterschreitung des Mindesteinkaufswertes durch Widerruf behalten wir uns das Recht vor, den Gutschein zu stornieren. Der Wert von nicht zurückgesendeten Waren ist in diesem Fall in voller Höhe zu bezahlen. Der Gutschein kann nicht auf bereits getätigte Bestellungen gewährt werden. Geschenk-Gutscheine, Bücher sowie Zeitschriften sind von der Aktion ausgenommen.

oder 10 € Gutschein sichern* - Vorteilscode: ZUGREIFEN10

Einlösebedingungen

*Ihr 10 € Gutschein ist nur einmalig gültig ab 69 € Mindesteinkaufswert bei einer Bestellung bis zum 28.04.2024. Keine Barauszahlung. Die Aktion ist nicht übertragbar und kann nicht in Verbindung mit anderen Aktionen oder bei Kooperationspartnern eingelöst werden. Die Vorteilsnummer muss bei der Bestellung angegeben werden. Bei Unterschreitung des Mindesteinkaufswertes durch Widerruf behalten wir uns das Recht vor, den Gutschein zu stornieren. Der Wert von nicht zurückgesendeten Waren ist in diesem Fall in voller Höhe zu bezahlen. Der Gutschein kann nicht auf bereits getätigte Bestellungen gewährt werden. Geschenk-Gutscheine, Bücher sowie Zeitschriften sind von der Aktion ausgenommen.

logo

Waschsymbole einfach erklärt

Oliver Karthaus | Lesedauer: 5 Minuten | 09.09.2022

Die kleinen Piktogramme befinden sich auf den Pflegeetiketten an Kleidungsstücken und anderen Textilien. Doch für was genau stehen sie? Grundsätzlich lassen sich fünf Arten von Waschsymbolen unterscheiden, die verschiedene Vorgänge rund um die Wäsche darstellen:

Waschsymbole einfach erklärt

Was bedeuten die Waschsymbole?

Waschsymbole einfach erklärt
  • Der Bottich: symbolisiert das Waschen

  • Das Dreieck: informiert über das Bleichen

  • Das Viereck: steht für das Trocknen

  • Das Bügeleisen: gibt Auskunft über das Bügeln

  • Der Kreis: ist das Symbol für die Chemische Reinigung

Die heute üblichen Waschsymbole gibt es bereits seit dem Jahr 1963. Die von der Internationalen Vereinigung für Pflegekennzeichnung von Textilien (kurz GINETEX) eingeführten Symbole sind nicht nur markenrechtlich geschützt, sondern auch international genormt. Überall auf der Welt (Ausnahme: USA und Südkorea) haben die Symbole dieselbe Bedeutung. In manchen Ländern müssen Textilien eine entsprechende Kennzeichnung tragen. In Deutschland gibt es eine solche gesetzliche Vorgabe zur Pflegekennzeichnung jedoch nicht. Dennoch ist sie auch hier weit verbreitet.

Diese Symbole sind auf dem Etikett in immer derselben, oben genannten Reihenfolge angeordnet. Sie sind Empfehlungen des Herstellers zur Reinigung und Pflege des Textils. Sie zu befolgen verlängert die Lebensdauer des Kleidungsstücks.

Waschsymbole für das Waschen

Das Symbol für den Waschvorgang steht an der ersten Stelle der Pflegekennzeichnung. Es zeigt einen Bottich mit weiteren Symbolen. Diese geben zunächst Aufschluss darüber, welcher Waschvorgang für das Textil erlaubt ist. Die in den Bottich tauchende Hand besagt, dass Sie das Wäschestück nicht in der Waschmaschine, sondern per Handwäsche reinigen sollten. Das entspricht einer Temperatur von maximal 40 °C. Ein durchgestrichener Bottich zeigt an, dass Sie das Textil nicht waschen dürfen. In diesem Fall ist oft eine chemische Reinigung erforderlich, die ein Kreis-Symbol anzeigt.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Hinweise zum Waschvorgang: Ein horizontaler Strich unter dem Bottich bedeutet, dass das Material empfindlich ist. Dieses sollten Sie schonend in einer halb gefüllten Trommel waschen und nur leicht schleudern. Ein geeignetes Waschprogramm hierfür ist das Programm "Pflegeleicht". Zwei horizontale Striche unter dem Bottich besagen, dass das Material besonders empfindlich ist. Waschen Sie es in einer maximal zu einem Drittel gefüllten Maschine und wählen Sie einen Spezialwaschgang (z. B. Wolle). Verzichten Sie nach Möglichkeit auf das Schleudern.

Waschsymbole einfach erklärt

Tipp: Zur Unterstützung der Handwäsche - insbesondere für stark verschmutzte Kleidungsstücke - bieten sich sogenannte Handwäsche-Wannen mit integriertem Waschbrett an. Noch komfortabler ist eine Handwaschmaschine, mit der Sie empfindliche Textilien bequem und schonend "per Hand" waschen können. Alles, was Sie für die Bedienung der Maschine brauchen, sind Wasser und Waschmittel sowie etwas Muskelkraft für die Kurbel. Strom ist nicht erforderlich, weshalb sich eine Handwaschmaschine gut für unterwegs eignet.

Waschsymbole einfach erklärt

Die übrigen Angaben beziehen sich auf die Wäsche in der Maschine. So gibt die Zahl im Inneren des Bottichs die Temperatur in Grad Celsius an, bei der Sie das Kleidungsstück maximal reinigen dürfen. Üblich sind die Temperaturangaben 30, 40, 60 oder 95 Grad.

Waschsymbole für das Bleichen

An zweiter Stelle der Pflegehinweise steht das Dreieck als Symbol für Bleichen. Grundsätzlich können Sie Textilien mit Sauerstoff oder Chlor behandeln. Ein einfaches Dreieck besagt, dass beide Arten des Bleichens erlaubt sind. Enthält es jedoch zwei schräge Striche, dürfen Sie nur Sauerstoff als Bleichmittel verwenden. Ist das Dreieck durchgestrichen, ist es nicht möglich, die Textilie - egal womit - aufzuhellen.

Waschsymbole einfach erklärt

Tipp: Da normale Universal- oder Vollwaschmittel häufig Sauerstoffbleiche enthalten, sollten Sie Textilien mit einem durchgestrichenen Dreieck nur mit Color- oder Feinwaschmitteln reinigen.

Waschsymbole für den Trockner

Die Hersteller-Empfehlungen zum Trocknen sind durch ein Quadrat symbolisiert, das sich auf dem Etikett an dritter Stelle befindet. Grundsätzlich lassen sich zwei Arten von Trocknen unterscheiden: das Trocknen im Wäschetrockner (dargestellt durch ein Quadrat mit einem Kreis im Inneren) und natürliches Trocknen (symbolisiert durch ein Quadrat mit einem oder mehreren Strichen darin). Bei beiden Arten des Trocknens gibt es verschiedene Varianten und entsprechende Symbole:

Waschsymbole einfach erklärt
  • Quadrat mit Kreis und einem Punkt in der Mitte: Trocknen bei maximal 60 °C (Schonprogramm)

  • Quadrat mit Kreis und zwei Punkten in der Mitte: Trocknen bei maximal 80 °C (Standardprogramm)

  • durchgestrichenes Quadrat mit Kreis: nicht für Wäschetrockner geeignet

  • Quadrat mit einem senkrechten Strich: auf der Wäscheleine trocknen

  • Quadrat mit zwei senkrechten Strichen: tropfnass auf der Wäscheleine trocknen

  • Quadrat mit einem waagerechten Strich: im Liegen trocknen lassen

  • Quadrat mit zwei waagerechten Strichen: tropfnass im Liegen trocknen lassen

  • Ein schräger Strich in der linken oberen Ecke des Quadrats zeigt an, dass das Kleidungsstück kein direktes Sonnenlicht verträgt. Möchten Sie es im Freien trocknen, sollten Sie einen schattigen Platz wählen.

Tipp: Für Kleidungsstücke, die Sie im Liegen trocknen sollen, bietet sich ein sogenannter Handwäsche-Trockner an. Auf dieses gespannte Textilnetz gelegt, können sich Pullover und andere Kleidungsstücke während des Trocknens nicht so leicht verziehen und behalten ihre Form.

Waschsymbole für das Bügeln

An vierter Stelle der Pflegehinweise steht das Bügeleisen als Symbol für das Bügeln. Ist das Bügeleisen durchgestrichen, dürfen Sie das Kleidungsstück nicht glätten. Ansonsten gibt die Anzahl der Punkte im Symbol die maximal mögliche Temperatur des Bügeleisens an:

Waschsymbole einfach erklärt
  • Ein Punkt bedeutet eine Temperatur von max. 110 °C (ohne Dampf)

  • Zwei Punkte stehen für max. 150 °C

  • Drei Punkte für bis zu 200 °C

Manchmal findet sich auf dem Etikett ein Symbol mit einem Bügeleisen, aus dem Dampf heraustritt, welcher jedoch durchgestrichen ist. Diese Textilien bestehen aus Materialien, die Sie nur ohne Dampf glätten dürfen (z. B. Seide).

Tipp: Wenn Sie nur wenig Platz haben für ein Bügelbrett mit Bügeltischbezug, könnte eine Bügeldecke eine gute Alternative für Sie sein. So machen Sie aus jedem beliebigen Tisch eine (dampfbügel-)geeignete Unterlage. Denn die Bügeldecke besteht aus mehreren Schichten mit einem Bügeltischbezug aus Baumwolle und schont den Untergrund.

Waschsymbole für die chemische Reinigung

Der Kreis am Ende der Pflegekennzeichnung symbolisiert die professionelle Reinigung. Über verschiedene Buchstaben im Kreis oder Balken unter dem Kreis gibt es konkrete Empfehlungen zur chemischen Behandlung. Der Buchstabe F empfiehlt die Reinigung mit Kohlenwasserstoff, der Buchstabe P erlaubt die Reinigung mit Perchlorethylen oder Kohlenwasserstoffen. Der Buchstabe W weist auf eine professionelle Nassreinigung hin. Ist das W durchgestrichen, darf bei dem Material keine professionelle Nassreinigung erfolgen. Ein leerer durchgestrichener Kreis bedeutet, dass sich das Material nicht für eine trockene Reinigung eignet.

Waschsymbole einfach erklärt

Darüber hinaus können sich unter dem Kreis mit dem Buchstaben noch ein oder zwei waagerechte Balken befinden. Ein Balken weist auf eine schonende, zwei Balken auf eine sehr schonende Reinigung hin.

Tipp: Auch professionelle Reinigungsbetriebe orientieren sich an den Pflegehinweisen auf dem Etikett. Deshalb ist es sinnvoll, die Etiketten an den Textilien zu belassen und sie nicht abzuschneiden.

Weitere Ratgeber zum Thema Wäschepflege