Leider ist Ihr Browser veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

24h-Hotline (0810) 95 96 97*

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Kontakt Katalog bestellen Direkt bestellen
Menü

Sie haben noch keinen Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €

Inkontinenz

(76 Artikel)
zurück
Seite 1 von 2
nächste

Inkontinenz und ihre Ursachen

Inkontinenz kann das Leben deutlich beeinflussen. Sie fühlen sich unwohl, trauen sich vielleicht nicht mehr so viele Sachen wie früher zu und machen sich Gedanken, ob die Problematik möglicherweise nach außen hin erkennbar ist. Mit den richtigen Hilfsmitteln als Unterstützung haben Betroffene die Möglichkeit, sich zu entspannen.

Bei der Inkontinenz gibt es ganz unterschiedliche Ursachen, die der Auslöser dafür sein können, dass es Ihnen schwer fällt, den Urin zu halten. Unterschieden wird bei der Harninkontinenz zwischen verschiedenen Ausführungen. Sehr weit verbreitet bei Männern und Frauen ist die Belastungsinkontinenz. Die Beckenbodenmuskeln lassen hier in ihrer Arbeit nach und werden durch das zunehmende Alter, Schwangerschaften oder auch Operationen weiter belastet. Wenn das Gewebe im Beckenboden schwächer wird, kann es zu Inkontinenz kommen. Dann gibt es noch die Dranginkontinenz sowie die Überlaufinkontinenz und die Reflexinkontinenz. Alle diese Arten haben eines gemeinsam: Sie werden von dem Urin überrascht, wenn Sie nicht damit rechnen. Das kann in der Nacht passieren, am Tag, wenn Sie sich unterhalten oder auf dem Sofa sitzen. Gleiches gilt auch für die Stuhlinkontinenz, die noch mehr ein Tabuthema ist.

Praktische Helfer bei Inkontinenz

Wenn die Blase nicht mehr ganz so kräftig ist, dann wünschen Sie sich natürlich, der Inkontinenz Einhalt gebieten zu können. Der Arzt ist an dieser Stelle die erste Wahl. Er wird die Ursachen und mögliche Behandlungsmethoden für die Inkontinenz zusammenstellen. Dennoch bleiben Sie im Alltag mit Ihren Sorgen allein. Mit den Produkten aus unserem Sortiment haben Sie die Möglichkeit, sich selbst zu schützen und zu verhindern, dass Sie zu sehr unter der Inkontinenz leiden. Besonders häufig betroffen sind die Matratzen, da Sie in der Nacht noch weniger die Kontrolle über die Blase haben. Hier kann es Abhilfe schaffen, mit einem Schonbezug zu arbeiten oder gleich einen Nässeschutz einzusetzen. Einfach unter dem Bettlaken auf der Matratze angebracht, ist er nicht zu sehen, bietet Ihnen aber einen wirklich effektiven Schutz für die Matratze.

Weitere Artikel gegen Inkontinenz aus unserem Sortiment

Der Matratzenschoner ist ein gutes Hilfsmittel bei Inkontinenz, wir haben für Sie aber auch noch weitere Produkte im Angebot, die Ihnen das Leben erleichtern können. So sind unsere speziellen Slips für Damen und Herren aus besonderen Materialien gefertigt und unterstützen eine hohe Hygiene. Sie sitzen wie ein ganz normaler Slip, sind unauffällig, dabei aber deutlich robuster und lassen die Feuchtigkeit nicht nach außen dringen. Mit unserem Urinal für Damen und Herren sind Sie unterwegs bestens ausgerüstet. Wenn Sie einen Harndrang verspüren, dann können Sie direkt die Mini-Toilette nutzen und so die Inkontinenz aufhalten. Auch unsere Endlos-Windeln sind eine sehr gute Wahl. Diese können Sie ganz nach Ihren Vorstellungen zuschneiden und in den Slip legen. Wenn doch einmal Feuchtigkeit austritt, wechseln Sie die Einlagen einfach und können weiter das Leben genießen. Gerade im Alter kann es bei Inkontinenz auch eine gute Idee sein, einen speziellen Toilettensitz in Anspruch zu nehmen, damit Sie keine Probleme haben, die Toilette zu erreichen und diese auch bei körperlichen Beschwerden nutzen zu können.