Wie sieht die optimale Weihnachtsbeleuchtung aus?


Wie die optimale Weihnachtsbeleuchtung aussieht, das kann nicht pauschal beantwortet werden. Fest steht: Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Möglichkeiten der Weihnachtsbeleuchtung, wobei stets die eigenen Präferenzen im Mittelpunkt stehen. Wer weihnachtlich dekoriert, der sollte sich in erster Linie mit der gewählten Weihnachtsbeleuchtung wohlfühlen. Ob nun blinkend, einfarbig oder in bunten Farben erstrahlend – die Möglichkeiten der Weihnachtsbeleuchtung sind ebenso vielfältig wie auch innovativ! Ob drinnen, draußen, mit LED oder mit Glühlampen – bei der Weihnachtsbeleuchtung ist fast alles möglich!


Wo die Weihnachtsbeleuchtung platzieren?


Generell kann zwischen zwei wesentlichen Orten differenziert werden, an denen die Weihnachtsbeleuchtung ihre Wirkung entfalten kann. Es besteht die Möglichkeit, die Wohnung im Inneren wunderbar zu beleuchten und mit unterschiedlichen Dekoelementen und extravaganter Weihnachtsbeleuchtung für ein adventliches Ambiente in der dunklen Jahreszeit zu sorgen. Wer es lieber draußen hell mag, der kann die Weihnachtsbeleuchtung auch vor dem Haus im Garten, auf bzw. an dem Balkon oder auf der Terrasse befestigen. Wichtig ist hierbei, auf entsprechende Prüfsiegel bzw. Eignungszertifikate zu achten. Weihnachtsbeleuchtung, die für den Indoorbereich geeignet ist, kann nicht im Freien verwendet werden. Die Kennzeichnung IP 44 garantiert, dass die Weihnachtsbeleuchtung auch unter freiem Himmeln benutzt werden kann. Weihnachtsbeleuchtung für draußen muss einiges aushalten: Einerseits dürfen Regen, Schnee, Wind und Hagel der Weihnachtsbeleuchtung nichts anhaben. Bestimmte Dichtungen und ein besonderer Schutz der Kontakte vermeiden Kurzschlüsse, Stromunfälle und Ähnliches. Ferner muss die Weihnachtsdeko für draußen auch gut befestigt werden können – Kabelbinder, doppeltes Klebeband und Co. sind bewährte Lösungen, um die Weihnachtsbeleuchtung unter freiem Himmel zu befestigen. So kann die Deko bei starkem Wind nicht gelöst werden und Menschen oder Gegenstände verletzen bzw. beschädigen.

Die optimale Weihnachtsbeleuchtung

Weihnachtsbeleuchtung für den Außenbereich gibt es in vielen unterschiedlichen Varianten. Die Klassiker der Weihnachtsbeleuchtung für außen sind Girlanden und Lichterketten. Diese können sowohl am Haus oder dem Balkon angebracht werden, als auch dazu genutzt werden, um die Terrasse zu verschönern. Wer es lieber etwas auffälliger mag, der kann zu einer speziellen Weihnachtsbeleuchtung für draußen greifen: Bestimmte Figuren zieren heutzutage vielerorts die Vorgärten im deutschsprachigen Raum. Ob bunter Schneemann, Weihnachtsmann oder ein lustiges Rentier – die Möglichkeiten sind vielfältig. Diese plastischen und oftmals bunten Figuren sind eine Alternative zu den einfarbig beleuchteten Rentieren mit Schlitten. Diese Weihnachtsbeleuchtung zeigt sich etwas zurückhaltender und akzentuiert wirklich nur die Konturen der Figur – das sieht richtig cool aus und schmückt den Garten ganz festlich.

Selbstverständlich kann Weihnachtsbeleuchtung auch im Haus bzw. in der Wohnung selbst angebracht werden. Auch hierbei gibt es unzählige Möglichkeiten: Besonders beliebt ist in den heimischen Gefilden die Dekoration des Fensters. Ob Lichterkette, beleuchteter Weihnachtsstern oder eine blinkende Figur – die Geschmäcker gehen bei der Weihnachtsbeleuchtung für innen auseinander. Als unangefochtener Klassiker für das Fensterbrett gilt der weihnachtliche Schwibbogen aus dem Erzgebirge. Schon in früheren Zeiten wurden diese Bögen dazu genutzt, um – so die Legende – den Bergleuten den Heimweg aus der Mine zu beleuchten. Schwibbogen gibt es einerseits in der traditionellen Bogenform, gern gesehen sind aber auch beleuchtete Pyramiden, die ins Fenster gestellt werden können. Neben der Weihnachtsbeleuchtung fürs Fenster ist auch die Christbaumbeleuchtung von großer Relevanz für den weihnachtlichen Dekoerfolg: Ob Lichterkette oder echte Kerzen kommt auf die individuellen Präferenzen an. Wichtig ist in jedem Fall, dass der Weihnachtsbaum mittels der Weihnachtsbeleuchtung wunderbar zum Strahlen gebracht wird! Wer noch mehr Weihnachtsbeleuchtung möchte, der kann auch zu einer beleuchteten LED Krippe greifen. Diese wirft die figürliche Nachbildung der Weihnachtsgeschichte aus der Bibel in ein ganz besonderes Licht und sorgt somit für heimelige Stimmung.

Unsere Produktempfehlungen zur optimalen Weihnachtsbeleuchtung:

         


Welche Tipps gibt es zu Lichtfarbe und Helligkeit?


Generell sollte zunächst unterschieden werden, ob die Weihnachtsbeleuchtung draußen oder drinnen angebracht wird. Im Wohnraum empfiehlt es sich, auf weniger auffällige Weihnachtsbeleuchtung zu setzen – gemütliches, gedimmtes Licht ist wesentlich behaglicher als hell leuchtende Weihnachtsbeleuchtung. Hier kann ebenfalls eine Lanze für die herkömmlichen Glühbirnen gebrochen werden: Diese sind uneingeschränkt dimmbar und sorgen durch jeden Grad der Abdunkelung für noch mehr heimelige Atmosphäre. Doch auch die Technik der LED Weihnachtsbeleuchtung wird immer moderner, wobei die Lichtfarbe nach und nach immer mehr an die der Glühlampen angepasst wird – vorbei sind also die Zeiten, in denen LEDs noch für blaues, kühles Licht standen.

Die optimale Weihnachtsbeleuchtung

Wer sich dazu entscheidet, vor dem Haus weihnachtlich zu dekorieren, der sollte in jedem Fall zu Weihnachtsbeleuchtung greifen, die hell leuchtet. Gerade im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse geht es darum, die Schönheit der Weihnachtsbeleuchtung auch mit anderen zu teilen – je heller die Weihnachtsbeleuchtung also strahlt, desto mehr Wirkung erzielt sie. Generell ist es jedoch ratsam, darauf zu achten, dass blinkende oder hell leuchtende Weihnachtsdeko im Outdoorbereich die Nachbarn nicht stört. Wer es genau nehmen möchte, der kann zu Beginn der Nachtruhe, also um 22 Uhr, die Weihnachtsbeleuchtung ausschalten. Somit werden umliegende Nachbarn nicht um den Schlaf gebracht und auch der Nachbarschaftsfrieden bleibt erhalten. Mittels spezieller Zeitschaltuhren kann programmiert werden, zu welcher Uhrzeit die Beleuchtung an- und wieder abgeschaltet wird. Das hat den Vorteil, dass Sie sich um die Weihnachtsbeleuchtung schon einmal keine Gedanken mehr machen müssen!

 

Unsere Produktempfehlungen zur optimalen Weihnachtsbeleuchtung:

         


Wie ist die Wirkung & Authentizität der Weihnachtsbeleuchtung?


Im deutschsprachigen Raum wird sowohl drinnen als auch draußen in der Regel auf grell blinkende und auffällige Weihnachtsdeko verzichtet. Selbstverständlich gibt es immer wieder Ausnahmen, die eine extravagante Weihnachtsdeko bevorzugen, generell wird dem amerikanischen Trend jedoch nicht gefolgt. Während in den USA sowohl die Deko für den Christbaum als auch die Weihnachtsbeleuchtung auffälliger ausfällt, lieben es die Deutschen, die Österreicher und die Schweizer, auf traditionelle Weihnachtsdeko und Weihnachtsbeleuchtung zurückzugreifen. Die Filmkomödie ‚Hilfe es weihnachtet sehr‘ aus den 1980er-Jahren parodiert mit einem Augenzwinkern die US-amerikanische Begeisterung für ausgefallene Beleuchtung: Im Film möchte die Familie Griswold ihr Haus mit insgesamt 25.000 Lichtern bestücken.

Die optimale Weihnachtsbeleuchtung


Generell gibt es im deutschsprachigen Raum jedoch keine Vorgaben, wie die Weihnachtsbeleuchtung und die Weihnachtsdekoration ausfallen sollten – und das ist auch gut so, denn schließlich kann jeder so dekorieren, wie er es gerne mag und wie es ihm am besten gefällt. Es sollte aber darauf geachtet werden, dass sich weder die Nachbarn noch andere an der eigenen Weihnachtsbeleuchtung stören.

 

 

Unsere Produktempfehlungen zur optimalen Beleuchtung:

         


Wie wird die Weihnachtsbeleuchtung richtig sicher?


Die Weihnachtsbeleuchtung ist eine wahre Freude fürs Auge – doch ist sie auch sicher? Werden einige wichtige Tipps und Hinweise beachtet, kann die Adventszeit mit festlicher Beleuchtung kommen!

Zunächst sollte darauf geachtet werden, dass – wie bereits oben erwähnt – die Weihnachtsbeleuchtung nur dort verwendet wird, wo sie auch wirklich zugelassen ist. Das heißt, dass Weihnachtsbeleuchtung für den Innenbereich auf keinen Fall unter freiem Himmel verwendet werden sollte. Für draußen gelten folgende Kennzeichnungen:

  • Das Symbol des Dreiecks mit Tropfen bedeutet, dass die Weihnachtsbeleuchtung spritzwassergeschützt ist
  • Ein ganzes Quadrat mit Tropfen ist das Symbol für den Schutz vor Regenwasser
  • Auch das Kürzel IP 44 steht für die Nutzung im Outdoorbereich

Werden diese wichtigen Kriterien beachtet, dann ist bereits der erste Schritt Richtung sichere Weihnachtsbeleuchtung gegangen. Ferner sollte jedoch auch die Weihnachtsbeleuchtung auf freiliegende Kontakte oder freiliegende Drähte untersucht werden. Immer wieder gibt es sehr günstige Produkte, bei denen die Verarbeitung deutlich zu wünschen übrig lässt. Egal ob drinnen oder draußen – kommen Menschen in Kontakt mit elektrischer Spannung, kann dies gravierende Folgen haben! Insbesondere, wenn die Weihnachtsbeleuchtung am Hausstrom mit einer Spannung von 230 Volt angeschlossen ist, kann ein Stromunfall tödliche Folgen haben. Es gilt also, auf hochwertige Produkte zu setzen, die im besten Fall noch bestimmte Gütesiegel aufweisen.

Die optimale Weihnachtsbeleuchtung

Mit der GS-Kennzeichnung wird die ‚Geprüfte Sicherheit‘ nachgewiesen. Das heißt, dass die Weihnachtsbeleuchtung von unabhängigen Fachleuten untersucht wurde und auf eventuelle Sicherheitslücken geprüft ist. Mit der CE-Kennzeichnung verpflichten sich die Hersteller selbst, sich bei der Produktion an die gängigen europäischen Standards gehalten zu haben. Auch spezielle Listen mit Testergebnissen zu bestimmter Weihnachtsbeleuchtung gibt es immer wieder in der Adventszeit. Diese Testergebnisse sollten am besten von unabhängigen Prüfanstalten veröffentlicht worden sein, so werden Objektivität und eine wirklich umfangreiche Prüfung der Sicherheit gewährleistet.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der kann auf Weihnachtsbeleuchtung zurückgreifen, die mit einem Trafo ausgestattet ist. Dieser Transformator mindert die Spannung auf lediglich 24 Volt. In diesem sogenannten Niederspannungsbereich sind Stromunfälle wesentlich ungefährlicher als mit den herkömmlichen 230 Volt Spannung.

Um die Sicherheit der Weihnachtsbeleuchtung zu gewährleisten, sollte generell auch darauf geachtet werden, dass nur Glühbirnen eingesetzt werden, die auch wirklich für die Weihnachtsbeleuchtung zugelassen sind. Eine Limitierung wird stets für die Wattzahl angegeben. Wird eine Birne in die Weihnachtsbeleuchtung eingesetzt, welche eine höhere Wattstärke hat, können sowohl die Birnen als auch die Kabel überhitzen. Im schlimmsten Fall hat dies verheerende Folgen und die Weihnachtsbeleuchtung fängt Feuer.

Werden alle wichtigen Sicherheitshinweise beachtet und die Weihnachtsbeleuchtung auch über Nacht ausgeschaltet (spart Geld und minimiert das Feuerrisiko), kann Weihnachten getrost kommen. Die verschiedenen Ausführungen der Weihnachtsbeleuchtung für drinnen und draußen ermöglichen ein stimmungsvolles Fest der Liebe, bei dem sich jeder selbst entscheiden kann, wie er die festliche Weihnachtsbeleuchtung einsetzen möchte.

Unsere Produktempfehlungen zur optimalen Weihnachtsbeleuchtung: