Sortieren nach Preis
         

Zahnpflege


Um Mundgeruch und Parodontitis vorzubeugen reicht einfaches Zähneputzen oft nicht aus. Bei uns erhalten Sie deshalb professionelle Zahnpflege-Sets, Zahnsteinentferner oder Zungenreiniger. Bei unschönen Verfärbungen, können Sie den Farbton Ihrer Zähne mit verschiedenen Mitteln aufhellen. Tragen Sie eine Prothese, sollten Sie bei der Reinigung einige weitere Tipps beachten, damit sich Ihr Zahnfleisch nicht entzündet.


         

Gesunde Zähne – dank unseren praktischen Produkten für die Zahnpflege

Wer auf seine Gesundheit bedacht ist, der sollte auch Wert auf eine gründliche Zahnpflege und Mundhygiene legen. Dazu gehört neben dem jährlichen Besuch beim Zahnarzt das tägliche Zähneputzen. Je nach Veranlagung und Ernährung können dennoch Verfärbungen und andere Probleme auftreten. Gesunde Zähne gehören aber auch zu einer umfassenden Körperpflege dazu und wirken auf Ihre Mitmenschen positiv. Mit unseren Helfern wie speziellem Zahnsteinentferner können Sie Ihren Zähnen die beste Pflege zukommen lassen.

Das brauchen Sie für professionelle Zahnpflege

  • Zahnbürste zum Entfernen der gröbsten Verschmutzung
  • Zahnpasta mit Fluorid und anderen Wirkstoffen
  • Kleines Zahnbürstchen zur Beseitigung von Essensresten in schwer erreichbaren Winkeln zwischen den Zähnen
  • Zahnsteinentferner zum Abkratzen von Zahnstein auf dem Zahnschmelz
  • Anti-Plaque-Werkzeuge und Mundspiegel – bei uns im Zahnpflegeset erhältlich – zur Beseitigung größerer Speisereste
  • Zungenreiniger, der gleichzeitig massiert, zur Verhinderung von Mundgeruchsentwicklung
  • Zahnpflege-Orga zur Befestigung an der Wand und zum ordentlichen Aufbewahren der Werkzeuge

Strahlend weiße Zähne

Durch das normale Zähneputzen werden die Zähne zwar sauber, aber nicht unbedingt richtig weiß. Das kann, muss aber nicht am Rauchen oder an hohem Kaffee- oder Schwarzteekonsum liegen. Für unseren Zahnweißstift ist das aber kein Problem. Sie tragen ihn auf, warten eine halbe Stunde und spülen dann wieder aus. Bereits nach der ersten Anwendung werden Sie Unterschiede sehen. Nach mehrmaligem Auftragen haben Sie schöne, weiße Zähne. Denselben Effekt erzielen Sie mit Zahnweißern, die Sie mit der Zahnbürste auf den Zähnen verteilen und dann wieder ausspülen. Einige enthalten noch Minzöl und sorgen so gleichzeitig für einen frischen Atem.

Warum Sie Ihre Zahnprothese regelmäßig reinigen sollten

Im Alter oder auf Grund von Krankheiten kann es aber selbst bei guter Zahnpflege soweit kommen, dass ein künstliches Gebiss benötigt wird. Das ist zunächst ungewohnt, erleichtert aber das Essen und Sprechen. Die Prothese muss wie echte Zähne auch gereinigt werden, denn es kann zwar kein Karies entstehen, sehr wohl aber Essensreste hängen bleiben und Zahnbelag aus Bakterien entstehen. Unterschätzen Sie dies, kann das unangenehme Folgen haben:

  • starker Mundgeruch
  • Entzündung von Zahnfleisch oder Mundschleimhaut
  • höheres Risiko für Parodontitis und Karies an den gesunden Zähnen, falls vorhanden

So gehen Sie bei der Zahnpflege Ihrer „Dritten“ am besten vor:

  1. Füllen Sie das Wachbecken mit Wasser, damit die Prothese keinen Schaden nimmt, wenn sie Ihnen aus der Hand fällt.
  2. Nehmen Sie das Gebiss in die Hand und reinigen Sie es mit einer Prothesen-Bürste. Diese ist härter als eine normale Zahnbürste und gelangt noch besser in alle Zwischenräume. So reinigt Sie auch hartnäckigere Verschmutzung.
  3. Statt Zahnpasta können Sie auch einfach Seife verwenden. Spülen Sie diese hinterher gründlich ab und vergessen Sie auch die Unterseite nicht.
  4. Die künstlichen Zähne sollten ebenfalls mindestens zweimal am Tag gesäubert werden.
  5. Über Nacht können Sie diese mit Wasser in eine unserer Aufbewahrungsdosen geben, damit das Material nicht austrocknet, und gegebenenfalls ein Tab zur weiteren Reinigung hinzugeben.
  6. Da sich die Mundschleimhaut von Prothesenträgern oft leichter entzündet als die von anderen Menschen, können Sie zusätzlich mit einer weichen, feuchten Zahnbürste sanft Ihr Zahnfleisch massieren, um dessen Durchblutung anzuregen.
  7. Vor dem Einsetzen des Gebisses am Morgen, können Sie daran ein Haftplättchen anbringen, das Sie auch für Teilprothesen zuschneiden können. Damit verbessert sich der Halt.