Sortieren nach Preis
1 1 1 2 2 2

Fuß- & Nagelpflege


Die richtigen Fußpflegeprodukte helfen Ihnen dabei, Ihre Füße gesund zu halten. Ein entspannendes Fußbad ist dabei genauso wohltuend wie die Verwendung eines guten Fußbalsams. Mit unseren Produkten können Sie Ihre Füße außerdem schonend von Hornhaut befreien und sich der Nagelpflege widmen. So beugen Sie zum Beispiel eingewachsenen Nägeln und Nagelpilz vor und Ihre Füße machen einen gepflegten Eindruck.



Fuß- und Nagelpflege bei beanspruchten Füßen

Täglich werden die Füße des Menschen stark beanspruch

  • Langes Gehen sowie das Tragen neuer oder unbequemer Schuhe verursachen Schwielen und Blasen und beanspruchen die Haut des Fußes.
  • Nagellack etwa trocknet die Nägel aus.
  • Werden sie falsch geschnitten, können sie einwachsen und sich entzünden.

Zu einem guten Aussehen trägt neben beispielsweise der Zahnpflege und der Haarpflege auch die richtige Fuß- und Nagelpflege ihren Teil bei. Mit passenden Fußpflegeprodukten tun Sie zudem etwas für die Gesundheit Ihrer Füße, beugen vielen Problemen vor und lindern bestehende Beschwerden. Wir haben einige Tipps, wie Sie vorgehen können.

1. Lassen Sie sich ein Fußbad ein

Ein Fußbad nach einem langen, anstrengenden Bad entspannt Ihre Füße. Ein Sprudelbad, wie Sie es bei „Die moderne Hausfrau“ erhalten, tut besonders gut. Außerdem macht es die Haut und Nägel schön weich. Das hilft bei der weiteren Behandlung. Das Wasser sollte etwa 37 °C warm sein. Baden Sie Ihre Füße nicht länger als 5 Minuten darin, wenn Sie danach mit der Fußpflege fortfahren möchten. Sonst wird die Haut schrumpelig und lässt sich schwieriger bearbeiten.

2. Entfernen Sie unschöne Hornhaut

Bevor Sie mit der Nagelpflege weitermachen, können Sie nun Ihre Hornhaut entfernen, die sich gerne an den Fersen und Ballen der Füße bildet. Verwenden Sie dazu einen Bimsstein und gehen Sie langsam und vorsichtig vor, damit Sie nicht zu viel Haut beseitigen und sich verletzen. Eine dünne Schicht Hornhaut ist außerdem ein wichtiger Schutz für den Fuß. Hobel oder Raspel sollten Sie dem Fachmann überlassen. Tragen Sie hinterher unseren Hornhaut-Balsam auf die behandelten Stellen auf. Die enthaltenen Stoffe aus Urea, Panthenol oder Aloe Vera machen die Haut wieder geschmeidig. Alternativ können Sie auch eine Woche lang für circa 1,5 Stunden täglich – zum Beispiel abends beim Fernsehen – unsere Hornhautsocken tragen. Darin befindet sich eine Kräuterwirkflüssigkeit, welche die Hornhaut ablöst und die Füße sanft peelt.

3. Kürzen Sie Ihre Zehennägel

Nun steht die Nagelpflege an. Zunächst müssen Sie daher die Nägel schneiden. Diese sollten mit dem Zeh abschließen und nach dem Schneiden nicht mehr überstehen. Zudem sollten Sie diese nicht spitz sondern gerade abschneiden. Das vermeidet, dass die Nägel einwachsen und sich das Nagelbett entzündet. Wir bieten zu diesem Zweck unterschiedliche Nagelscheren an, auch solche für besonders dicke oder verformte Nägel.

4. Denken Sie auch an zusätzliche Nagelpflege

  • Feilen Sie die Kanten noch einmal nach, um nirgends hängen zu bleiben, und zwar von innen nach außen.
  • Entfernen Sie dann mit einer speziellen Hautzange überflüssige Haut rund um den Nagel.
  • Dann können Sie den Nagel mit einem unserer Aktiv-Schutz-Stifte behandeln. Die darin enthaltenen Pflanzenöle dringen schnell ein und schützen die Zehennägel vor Pilz- und Bakterienbefall. Darüber hinaus korrigieren sie verfärbte Stellen.
  • Sie können die Nägel anschließend noch versiegeln, um sie davor zu bewahren, zu splittern und einzureißen.

In unserem Sortiment finden Sie auch professionelle Pediküre- oder Maniküre-Sets, mit denen Sie für alle Eventualitäten Ihrer Nägel gerüstet sind.